AKTUELLE ANGEBOTE

Überblick:

Empathie und Selbstliebe in der Mediation am 04. März 2021 (per zoom)

Mediationswerkstatt am 26. März 2021 (per zoom)

♦ Arbeitskreis Wirtschaftsmediation tba (per zoom + Thema: Online Mediation und Rollenspiel)

Mediation bei WEGs (Fortbildung) tba (Webinar)

Hinweis:

Die Veranstaltungen finden alle online statt.

FORTBILDUNG – Vortrag & Diskussion

Das Hamburger Institut für Mediation freut sich, Ihnen im Jahr 2021 wieder Fortbildungsveranstaltungen zur Frage der Empathie und Selbstliebe in der MediationHaftung von MediatorInnen, zur ZMediatAusbV und Mediation bei WEGs anzubieten, bei denen Sie nach erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat gem. § 3 ZMediatAusbV erhalten. In den 4stündigen Fortbildungsveranstaltungen wird von 17.00 bis 21.00 Uhr zu einem bestimmten Thema referiert und kritisch diskutiert.

Leitung: Elisabeth Beil,  Burkhard Zaubel


WERKSTATT – Interaktive Fortbildung

Die beliebte Mediationswerkstatt unter der Leitung von Birgit Brödermann und Julia Wiese legt den Fokus auf interaktives Lernen. Es wird auf die praktischen Schwierigkeiten der Mediation eingegangen und Ihnen passendes Hilfswerkzeug an die Hand gegeben. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat gem. § 3 ZMediatAusbV. Die Mediationswerkstatt findet regelmäßig 2 mal im Jahr Freitags von 17.00 – 20.30 Uhr statt. Sie dürfen sich auf das Thema „Schwachstelle: Auftragsklärung Innere und äußere Herausforderungen erkennen und leben“ am 26. März 2021 freuen.

Leitung: Birgit Brödermann und Julia Wiese


SUPERVISION – Reflexion 

Die Supervision ist eine hilfreiche Möglichkeit, unter Anleitung mit anderen MediatorInnen über einen konkreten Fall zu sprechen und ihn zu reflektieren. Sie werden weitere Ansätze für die Bearbeitung des Falles erhalten und von den Erfahrungen anderer profitieren. Nach erfolgreicher Teilnahme wird Ihnen ein Zertifikat gem. § 3 ZMediatAusbV ausgestellt. Bringen Sie Ihren eigenen Fall zum Supervisieren mit, erhalten Sie ein Zertifikat gem. § 4 ZMediatAusbV. Gruppen- oder Einzelsupervisionen finden laufend statt.

Leitung: Dr. Susanne Perker und Elisabeth Beil