FORTBILDUNGEN für MediatorInnen

SUPERVISION

In dieser Supervision besteht die Gelegenheit, eigene Mediationsfälle im Kreis von KollegInnen und unter Anleitung von SupersivorInnen zu reflektieren.

Als MediatorIn haben Sie es oft mit komplexen Situationen zu tun und manchmal auch mit einer schwierigen Rollenverteilung. Um die Dynamik in einer konkreten Situation der Mediation besser zu verstehen, Perspektivwechsel zu erleichtern und letztlich, um sich kontinuierlich zu verbessern, ist Supervision ein unterstützendes und hilfreiches Instrument.

Dieses Angebot richtet sich an ausgebildete MediatorInnen, die eine Supervision zur Erlangung oder zum Erhalt ihres Zertifikats nach der ZMediatAusbV benötigen bzw. an MediatoInnen, die die praktische Anwendung von Mediation anhand von echten Fallbeispielen kennenlernen wollen. Die angeleitete Supervision eines abgeschlossenen Mediationsfalles in der Gruppe hat den Vorteil, dass die SupervisandIn von dem Input der verschiedenen Beiträge aus der Gruppe profitiert. So ist die Fallreflexion wesentlich effizienter.

Die FallgeberInnen erhalten eine Bescheinigung über eine Fallsupervision nach § 4 ZMediatAusbV; bei einer Gruppen Supervision erhalten TeilnehmerInnen ohne eigenen Fall eine Fortbildungsbescheinigung nach § 3 ZMediatAusbV.

Nächster Termin
Termine auf Anfrage

Das Format

Das Format

Angeleitete Supervision einzelner Fälle in der Gruppe.
Einzelsupervisionen auf Anfrage.

Leitung

Dr. Susanne Perker, Rechtsanwältin, zertifizierte Mediatorin, Coach. Susanne Perker ist 1. Vorsitzende des Hamburger Instituts für Mediation e.V. und langjährige Familien- und Wirtschaftsmediatorin, Trainerin und Ausbilderin für Mediation.

Kosten

Einzel-Supervision: EUR 130,00
Gruppen-Supervision: EUR 100,00 für Nicht-Mitglieder;
EUR 80,00 für HIM-Mitglieder (umsatzsteuerfreier Betrag)